Juden in Breidenbach: Stammbaum der Sonneborns

Aus Genealogen im Hinterland
Zur Navigation springenZur Suche springen

Text von Norbert Nossek, 17.08.2004

Siehe auch Die Juden in Breidenbach

Das Stammhaus der Familie Sonneborn ist zweifellos das Ohnerts Haus (1777 Nr. 39 / 1863 Nr. 30), weiterhin war der Name im wesentlichen auf Feists später Scheresch, auf Josephsläb später Lotz, und Schefersch verteilt. Der Besitz der jeweiligen Häuser ist nicht so leicht nach zu vollziehen, da die Familien mit zunehmender Kinderzahl oder im Altenteil das Haus wechselten. Es gab eine weitere Linie Sonneborn, beginnend bei Bär. Eine Verwandtschaft zu der anderen Linie ist nicht auszuschliessen. Das Haus dieser Familie stand genau dort, wo sich heute der Verkaufsraum der Bäckerei Schäfer befindet.

Aron Löw, gest. um 1763 (es gab zu dieser Zeit noch keine Nachnamen bei den jüdischen Bürgern), wohnte in Ohnerts, er erhielt am 13.06.1749 einen Schutzbrief und wurde in 1750 in die Breidenbacher Schutzliste aufgenommen.

Löw (Levi) Aron (Arje), geb. 1741, gest. 1789, verheiratet mit Sprintz, gest. um 1801. Löw Aron war seit 1764 Schutzjude, er handelte mit Vieh und Frucht, er schlachtet Vieh zum Hausverkauf.
Eheweib: Sprintz, geb. 1801, gest. als Witwe, Anzahl ihrer Kinder nicht bekannt. Beide in Roth begraben.
Simon (Samsche) Aron, geb. 1758, gest. 1809 ledig, er wurde 1767 in die Schutzliste aufgenommen, wohnte bei seinem Bruder und übte das Geschäft mit ihm zusammen aus. 1809 nahm er den Namen Buchholz an.
Kinder des Löw Aron :
Sohn Heinemann zog nach Philippstein und nahm den Namen Rosenthal an.
Aron, (ab 1809 Sonneborn), geb.1760 Brdb., gest. 29.03.1826, keine Kinder bekannt.
Aron Sonneborn, 64 Jahre alt, starb am 29 03.1826 im Haus Nr. 39 des Feibel Sonneborn
Feibel Sonneborn, ledig, geb. 1771 Brdb., gest. 08.02.1840, 69 Jahre alt, keine Kinder bekannt.
Feibel (Uri) Sonneborn, geb. 1772 Brdb., gest. 1836, 4 Söhne und 2 Töchter, er lebte in Ohnerts (Nr. 39)
Metzger ohne ständigen Laden. Er wird 1798 in die Schutzliste aufgenommen.
1 Tochter bek. Daub (Taub) gest. 25.04.1859
1 Sohn Joseph, geb. 08.03.1802, gest. 02.10.1877 in Brdb.

Moses (Löwi) Sonneborn, Sohn des Arje, geb. 1774 Brdb., gest. 09.12.1852, er wird 1810 in die Schutzliste aufgen.
Er wohnte in 1. Ehe in Itzigs, Haus Nr.12 und in 2. Ehe in Feschdersch, Haus Nr. 107
1. Ehefrau: Helena, sie hatten 4 Kinder, erstes geb. vor 1823 bis 1830, lebten im Haus (17 / 12)
2. Ehefrau: Helma (Hannel), geb. in 1799, gest. 22.05.1848 im Haus Nr. 108
sie hatten 3 Kinder, geb. von 1832 bis 1841, lebten im Haus Feschdersch
Kinder 1.Ehe 1 Kind vor 1823 geb.
Samuel, * 29.12.1823
Janärt, * 09.01.1828
Mayer, * 13.03.1830
Kinder 2.Ehe Simeon, * 24.09.1832
Joseph, * 02.03.1837
Schaule, * 20.07.1841

Bär Sonneborn
Viehhändler mit Rind- und kleinem Vieh
Ehefrau: Sprintz Meier, geb. in 1818, gest. 06.11.1855, 37 Jahre
Kinder : Hendel, * 26.02.1841
Julche, * 13.08.1842
Däubche, * 13.04.1845
Feibel, * 16.06.1847
Fanni, * 02.10.1850
Lövi, * 14.03.1853

Taub (Daub) Sonneborn, Tochter des Feibel in Ohnerts, geb. , gest. 25.04.1859
Ehemann: Hirsch Gerson, , geb. in 1787, gest. 07.06.1875 in Ohnerts, 8 Kinder geb. von vor 1826 bis 1841
(Sohn des verst. Gerson Edinger aus Zwingen bei Warendorf)
Kinder: erstes Kind vor 1823 geboren
Sprintz * 18.07.1826
Feist, Henrich * 06.05.1831
Hanna * 01.03.1833
Moses * 28.08.1835
Breinle * 01.02.1838
Hendel * 05.10.1840
Henni * 04.10.1841

Joseph (Uri) Sonneborn, Sohn des Feibel, geb. 08.03.1802 Brdb., gest. 02.10.1877, (in Josephsläb)
Viehhändler mit Rind- und kleinem Vieh, Metzger ohne ständigen Laden, Mehlhändler im Kleinen, Brotverk. o. Laden
Ehefrau: Marjane (Margana) Stern, Tochter des Isaak ben Herz, geb. 23.11.1806, gest. 08.08.1883 Brdb.
Kinder : Lövi, * 06.03.1833
Jette, * 13.06.1834, gest. 1906, oo mit Meier Rossmann
Feist, * 24.09.1836, gest. 20.10.1837 Brdb.
Betta, * 14.10.1838, oo mit Abraham Löwenstein, Brdb.
Feibel 1., * 01.07.1841
Isack, * 31.08.1843
Aron, * 25.12.1845, gest. 1911, oo mit Laura Nathans
Hannel, * 06.10.1848, gest. 1911, oo mit Joel Katz

Aron (Aharon) Sonneborn, Sohn des Feibel, geb. 1812 Brdb., gest. 08.04.1858, (in Ohnerts) Haus Nr. 39
Viehhändler mit Rind- und kleinem Vieh, Metzger ohne ständigen Laden
Ehefrau: Gütel Herzberg, Tochter des Daniel Herzberg in Gedaljes, geb. 01.08.1823, gest. 22.07.1857
Sie hatten 6 Kinder, 5 geb. im Haus Nr. 39 / 30, erstes Kind in Feists, von 1843 bis1856
Kinder : Hannche, * 24.10.1843
Fanni, * 27.08.1845
Feibel, * 31.12.1847
Leib, * 01.01.1851
Sprinz, * 14.03.1854
Liebmann, * 30.08.1856

Feist (Schraga) Sonneborn, Sohn des Feibel (Uri), geb. 17.08.1809 Brdb., gest. 05.04.1866, (in Feists)
Viehhändler mit Rind- und kleinem Vieh
Ehefrau: Brandel Feist, geb. 05.07.1823, gest. 03.03.1888, 64 Jahre alt. (Tochter des Handelsmann Josef Feist und Hannel geb. Moses aus Ehringshausen)
Sie hatten 5 Kinder, 4 geb. im Haus Nr. 37 / 27,28, letztes in Ohnerts, von 1844 bis 1856
Kinder : Feibel 2., * 17.02.1844
Hannel, * 14.08.1846, gest. 28.11.1874, ledig
Bär, * 11.05.1849
Fanda, * 23.07.1852
Bettche, * 03.01.1856

Daub Sonneborn, Tochter des Feibel (Uri), geb. ? , gest. 25.04.1859
Ehemann: Hirsch (Zwi) Gerson, aus Zwingen bei Warendorf, gest. 08.06.1875
Specereikrämer und Baumwollenzeughändler, sie wohnten in Ohnerts Haus, hatten 7 Kinder, 3 vorehelich.
Kinder: Sprintz, * 18.07.1826, unehelicher Sohn Lövi gest. 22.01.1844, 26 Tage alt.
Feist Henrich, * 06.05.1831
Hanna, * 01.03.1833
Moses, * 28.08.1835
Breinle, * 01.02.1838
Hendel, * 05.10.1840
Henni, * 04.10.1841, gest. 19.11.1903, 62 Jahre alt ledig

Handel Sonneborn, Tochter des Bär, geb. 26.02.1841, hatte zwei uneheliche Kinder, dieses waren
Sprinz Sonneborn, * 02.06.1857
Guste Sonneborn, * 08.11.1862

Hanchen Sonneborn, (Familienzugehörigkeit noch nicht bekannt), hatte drei Kinder, eines bekannt.
Mathilde Sonneborn, * 12.12.1871 unehelich

Levi Sonneborn 1., Sohn des Joseph, geb. 06.03.1833 Brdb., gest. 21.08.1911, (im Haus Nr.57 Josephsläb)
1. Eheweib: Hanchen Löwenstein, geb. 1833, gest. 11.04.1866, sie hatten 3 Kinder, geb. von 1859 bis 1863
2. Eheweib: Amalie (Madchen) Bacharach, geb. in Kestrich, gest. 1916, sie hatten 6 Kinder, geb. von 1867 bis 1881
Amalie, Tochter des Salomo (Seligmann) Bacharach und Zipporah, Sie geb. 1807 in Grebenau, gest. 31.03.1847Bb.
Kinder 1.Ehe Hilde, * 02.10.1859, gest. 1923, oo Rothensies (Roten) in Zwingenberg bei Darmstadt
Nanchen, * 22.07.1861, gest. 24.02.1889, 27 Jahre alt, oo mit Meier Herzberg, Brdb.
Tochter Hanchen geb. 25.06.1883, gest. 13.02.1887, 3 Jahre alt
Isack Jacques * 21.08.1863
Kinder 2.Ehe Auguste, * 05.08.1867, oo in Baltimore den Witwer Henry Sonneborn
Bettche (Bertha), * 19.03.1870, gest. 1947, oo mit Isidor Levi, Zürich
Siegmund, * 14.04.1872, gest. 1940, oo mit Camille Goldschmid, USA
Feibel (Ferdinand),* 10.01.1874, gest. 1953, oo Helen Goldschmid, USA
Joseph, * 31.10.1877, gest. 1907 in Marburg, studierte Sprachen und Literatur
Samuel, * 09.02.1881, gest. 1968, oo mit Rosel Stern, Brdb. , er gründete in Marburg eine
Fabrik für Seife und andere chemische Späzialitäten, wohnte in der Wilhelmstrasse.

3. Kind, erster Sohn aus erster Ehe, Isaak, trug ab 1911 den zusätzlichen Vornamen Jacques, besuchte die Realschule in Biedenkopf und trat dann in die Rheinische Vaseline- und Fettfabrik ein. Später ging er in die USA , dort wurde er Mitinhaber der OSSAG Werke. Weiteres über die Stern und Sonneborn Familien auf einem Zusatzblatt.
Samuel Sonneborn, Sohn des Levi schreibt: "Unser Haus in Breidenbach war bekannt als das Haus von Joseph Loew (Josephsläb). Es befand sich am Altweg, zwischen Lawersch und Boss, gegenüber von (Ammeschefersch). Der Geburtsort meines Schwagers Henry Sonneborn befand sich ebenfalls am Altweg, auf der gleichen Straßenseite wie unser Haus. Unser Onkel Feibel, Vaters Bruder, lebte mit seiner Familie an der Hauptstraße. Dies war die Nähe des Pfarrhauses, neben Stoffels Haus an der Straßenecke. Dieses Haus, bekannt als Joseph Feibels Haus, hatte mein Großvater Josef Sonneborn gekauft, als mein Vater heiratete. Großvater Josef Sonneborn zog dann zusammen mit Großmutter, Onkel Feibel und Tante Hannchen in das neu erworbene Haus. Eine andere Schwester meines Vaters, Tente Bettchen, lebte ebenfalls in Breidenbach, zusammen mit ihrem Mann Abraham Löwenstein. Ihr Haus, das gegenüber Ritters Laden lag, war bekannt als Liebmanns Haus."

Feibel Sonneborn 1., Sohn des Joseph, geb. 01.07.1841 Brdb., gest.
Handelsmann, 1895 zieht die Familie nach Marburg und in 1906 in die USA, das Haus kaufte Heinrich Milchsack
Ehefrau: Minna Schloß, sie wohnten ab 1872 in Schefersch (Nr. 136 / 17)
Sie hatten 6 Kinder, im Haus Nr. 17 geboren von 1872 bis 1888
Kinder : Isaak, * 14.05.1872
Leopold, * 25.02.1874
Levi, * 09.12.1876
Joseph, * 27.06.1879
Mathilde, * 01.09.1881
Hermann, * 13.11.1888

Isack Sonneborn, Sohn des Joseph, geb. 31.08.1843 Brdb., gest. 1912, er heiratete nach Wölfersheim
1. Ehefrau: Jette Lichtenstein in Wölfersheim
2. Ehefrau : Olga Rossmann, (1858 – 1943)

Feibel Sonneborn 2., Sohn des Feist, geb. 31.12.1847 Brdb., gest.
Handelsmann
Ehefrau: Guste Stern,
Sie hatten 2 Söhne, geb. in 1876 und 1880, Sohn Isidor zog nach Gießen, er starb 1943 in Theresienstadt
Kinder : Felix, * 13.08.1876
Isidor, * 18.07.1880

Levi Sonneborn 2., Sohn des Feist, geb.
Ehefrau: Dora Kuder, sie hatten 3 Kinder, geb. von 1880 bis 1884, Jenni * 1881, gest. in Majdanek
Kinder : Felix, * 23.06.1880, gest. 20.09.1880
Jenni, * 17.09.1881, ab 1939 zusätzlich Sara
Hedwig, * 25.06.1884

Die Hausnummern der jüdischen Wohnhäuser habe ich weitgehend weg gelassen, da ich große Unstimmigkeiten bei den verschiedenen Numerierungen festgestellt habe, die ich nicht nachvollziehen kann. Zur Information folgt ein Auszug aus den amtlichen Brandkatastern des Jahres 1777, Nr. in Blau, des Jahres 1863, Nr. in Rot und 1915, Nr. in Grün, in einer Klammer. Es ist zu beachten, daß es sich in der Spalte (1777) nur um Vornamen handelt, da die Familiennamen erst in 1809 hinzukamen.
(84) Gombel Liebmann (50) Abraham Löwenstein, Abrahams (50) Ernst Schneider, Sattlersch
(32) Herz Löw (51) Devid Stern – abgerissen
(33) Ludwig Scheuer, Lotz (52) Jakob Kirchner, Gastwirt u. Bäcker – um 1900 abgebrannt
(91) Judd Isaac (123) Jakob Stern, Giedels (1851) (126) Christian Blöcher 2.
(44) Itzig Gombel, rel. Judd (73) Jost Gerlach, Ormches (73) Heinrich Gerlach 3.
(45) Itzig Joseph – nicht mehr vorhanden
(39) Löw Aron (30) Hirsch Gerson, Ohnerts (30) Georg Eckhardt
(87) Daniel Herzberg (87) Levi Herzberg, Gedaljes (87) Herz Herzberg
(17) Johannes Henkel (12) Joseph Stern, Itzigs altes Haus – abgerissen
(56) Salomon Sundheim (Hirtenhaus) (15) Christian Blöcher (15) Christian Blöcher 3.
– – (6) Leopold Roth, Itzigs neues Haus
(136) ? (17) Joseph Sonneborn, Schefersch (17) Heinrich Milchsack 1.
(37) Johannes Sänger (27/28) Aron Sonneborn / Feists Ww., Feists (27/ 28) Chr. Wilhelm Scherer
(28½ ) ? (36) Samuel Hirsch ( ? ) Louis Ritter
(83) Bernhard Roth, Lehrer (47) Bär Sonneborn – abgerissen
(25) Joh. Heinr. Reitz (53) Liebmann Löwenstein 2., Judd Meier (52) Julius Katz
(129) ? (55) Liebmann Löwenstein 1., Schmandläb (54) Friedreich Blecher, Schemberjer
(99) ? (57) Levi Sonneborn, Josephsläb (57) Georg Reitz 3.
(107) ? (59) Herz Stern, (59) Heinrich Schmidt 3., Feschdersch
(60) Johannes Strauch (79) Liebmann Herzberg, Jeddes (79) Heinemann Stern
(109) ? (93) David Stern, in 1867, Kiobs (93) Katharina Henkel
(93) Philipp Leicht (119) Levi Stern, Reibach (122) Friedrich Schmidt 2., Lieses
(81) Joh. Jost Reitz, eine neue Mühle – nicht mehr aufgeführt
(58) Gemeinde Brauhaus (13) Israelische Gemeinde, Synagoge (13) Ferdinand Eisenkrämer, Lehrer