Genealogen im Hinterland:Über

Aus Genealogen im Hinterland
Zur Navigation springenZur Suche springen

„GiH“ steht für „Geschichte im Hinterland“.

Diese Website ist ein Prototyp und noch im Aufbau begriffen, Grundlage ist die ehemalige Website des „Arbeitskreises Hinterländer Genealogen“.

Diese Plattform ist offen für alle weiteren Themen, Personen, Vereine und Organisationen, die sich im weitesten Sinne mit der Geschichte im Hinterland befassen.


Text von Stefan Reisch:

Der Arbeitskreis Hinterländer Genealogen wurde bei einem durch Frau Anne Westmeier, Buchenau initiierten ersten Treffen interessierter Familienforscher am 11. März 1998 in der Gaststätte Muth im Dautphetaler Ortsteil Buchenau ins Leben gerufen.

Muteten diese Treffen zunächst nur nach einem äußerst lockeren, alle 3 Monate stattfindenden, Beisammensein einiger weniger „Suchender“ an, so kann der Arbeitskreis derzeit, nach seinem schon über 5-jährigen Bestehen, durchaus auf einen festen Kreis von interessierten Gästen und Mitarbeitern bauen.

Durch das persönliche Kennenlernen werden den Teilnehmern dieser regelmäßigen Zusammenkünfte interessante Einblicke in die Arbeiten der einzelnen Mitforscher möglich, die dann auch die eigene Arbeit oftmals weiterbringen und unterstützen.

Fanden die Treffen zunächst im Gründungslokal statt, so ist es zwischenzeitlich schon fast zur schönen Gewohnheit geworden, sich anderen Ortes, auf Einladung unserer Mitgliedern, zu treffen, um dort den Ausführungen fachkundiger Referenten über Themen der Familien- und Heimatgeschichtlichen Forschung zu folgen.

Ziel unserer Gesellschaft ist die regionale genealogische Erforschung und Erschließung des Hinterlandes. Diese, in den vergangenen Zeiten, an Geschichte so reiche und an Brot so arme Gegend des ehemaligen Großherzogtums Hessen-Darmstadt erhielt seinerzeit, weil weit von der hessischen Hauptstadt entfernt, den Namen Hessisches Hinterland.

In diesem abgeschlossenen Gebiet, dass von systematischer genealogischer Forschung noch nahezu unberührt ist, betätigt sich der Arbeitskreis der Hinterländer Genealogen.

Mittel zu diesem Zweck soll auch die hier vorliegende Homepage des Arbeitskreises sein. Im World-Wide-Web existiert eine solche unglaublich große Menge wertvoller und hochqualitativer Informationen, dass es für die moderne familienkundliche Forschung fast unverzichtbar wird, dieses Medium umfassend zu nutzen.

Diese Seiten sollen dem interessierten Besucher den Austausch jeder Art von Informationen ermöglichen; seien es „nur“ Namen, ganze Stammbäume, Bilder oder ganz schlicht der Name eines Ansprechpartners vor Ort.

Hierbei bauen wir auch auf die Nutzer dieser Seiten! All dies kann nur dann ein, für alle Seiten befriedigendes, Ergebnis zeitigen, wenn eine Korrelation zwischen den Teilnehmern des Arbeitskreises und Ihnen zustande kommt.