Die Zißler-Familien im Hof Wirths in Mornshausen im 18. Jahrhundert

Aus Genealogen im Hinterland
Zur Navigation springenZur Suche springen

Autoren: Günter Debus und Helmut Mankel

Name und Lage des Hofs

Das Stammhaus der Zißler-Familien in Mornshausen/D. hat den Hausnamen Wirths und steht in der Alten Schulstraße mit der offiziellen Hausnummer 27.[1] Es war einer der größten Bauernhöfe in Mornshausen und ist seit einiger Zeit nicht mehr in Betrieb.

Ansicht des Wirths-Gehöfts im Jahr 2012

Die Zißler-Familien sind seit ca. 1664 in diesem Gehöft. Die Hofbesitzer hatten alle den Vornamen Johannes (Hans).

Ein erster Einstieg der Debus in Mornshausen

1726 fand im Wirth-Hof eine Doppelhochzeit statt:

Die Geschwister

Johannes Teiß Debus und Anna Catharina Debus aus dem Pahles-Hof in Katzenbach

heirateten das Geschwisterpaar

Gertraud Zißler und Johannes Zißler aus dem Wirth-Hof in Mornshausen.

Das Ereignis wurde zum Einstieg der Debus aus Katzenbach in Mornshausen.

Zwar wurde der Debus-Name mit dieser Heirat nicht weitergeführt, aber in der nächsten Generation kam es zu einer weiteren Doppelhochzeit in Mornshausen, nämlich in Scheffersch-Haus, wo der Name Debus länger erhalten blieb.

Im Jahre 1805 heiratete Joh. Jost Mergehenn (aus Silberg) ein und der Name „Zißler“ war nun im Stammhaus „Wirths“ verschwunden. Das letzte Mergehenn-Ehepaar starb kinderlos (Otto * 1910; † 2002 und Ehefrau Anna *1923; † 2009). Das Haus wurde von einem Großneffen aus Wetter (Hessen), Jörg Jungnickel, übernommen.

Die Debus-Vorgeschichte des Wirth-Hauses und die Kontakte zu Pahles in Katzenbach

Im Folgenden wird ein Ausschnitt aus der Geschichte des Wirth-Hauses dargestellt:

Zißler, Hans (1642-1717) ⚭ 3.1.1664 Schmitt, Magdalena (?-1.9.1700)

Die Ehe war kinderlos. Er nahm seinen 1678 in Wolfgruben geborenen unehelichen Sohn vor 1689 zu sich als Erbe in das Haus.

Zißler, Hans-Peter (1678-1742) ⚭ 20.10.1698 Scheu, Magdalena (1670-1751)

Anmerkungen

  • zu Hans-Peter (Hans) Zißler: geboren am 4.2.1678 in Wolfgruben; als unehelicher Sohn der Wagner, Anna Cathrina (*23.11.1655) aus Wolfgruben; Vater Hans Zißler;[2]


Magdalena Scheu und Pahles in Katzenbach

Wie in der nachfolgenden Generation der Kontakt zum Pahles-Hof in Katzenbach zustandekommt, erfahren wir im Beitrag zu Katzenbach (*Höfe und Familien, Landgrafen und politische Strukturen in Katzenbach. Dort wird berichtet: "Über die Schwester von Magdalena, der am 08.02.1666 in Kombach geborenen Elisabeth Scheu, erleben wir bei unseren Recherchen eine Überraschung. Sie ist nämlich die Frau, die im Diwes-Hof in Friedensdorf Hans Klingelhöfer nach dem Tod seiner ersten Frau Dorothea, geb. Debus, 1699 noch im gleichen Jahr heiratete.

Dorothea Klingelhöfer, geb. Debus in Friedensdorf war die Tochter von Jacob Debus, d. J. (1639-1693). Und Jacob Debus d. J. war ein Bruder von Paulus Debus im Paleshof in Katzenbach. Folglich war Dorothea, geb. Debus, eine Cousine von Johann Jost Debus in Katzenbach."

Jacob Debus > Jacob Debus in Diwes in Friedensdorf > Dorothea Debus verh. Klingelhöfer in Friedensdorf/wiederferh. mit Elisabeth Scheu aus Kombach

Jacob Debus > Paulus Debus in Pahles in Katzenbach > Johann Jost Debus

Die Heirat Johannes Zißler und Anna Catharina Debus

Zißler, Johannes (1710-1771) ⚭ 17.01.1726 Debus, Anna Catharina (1709-1740)


Anmerkungen

Kinder aus dieser Ehe waren

  • Johannes * 1731 † 28.1.1792; übernahm den Hof

Nach dem Tod der Frau heiratete Johannes Zißler (1700-1771) ein zweites Mal

⚭ 17.11.1741 Pfeifer, Anna (* 1707 † 1781), "Adam Pfeifers nachgel Tochter aus Brungershausen" (Hessen-Kassel!)

1764 fand in Mornshausen die Doppelhochzeit der Geschwisterpaare aus Pahles in Katzenbach, Cousine und Cousin von Johannes Zißler (1731-1792) und Scheffersch in Mornshausen (*Debus und das Scheffersch-Haus in Mornshausen: ab Johann Theiß Debus (1744–1775) statt. Zu diesem Zeitpunkt lebte die Tante der beiden Katzenbacher, Anna Catharina, geborene Debus, verheiratete Zißler, (1709-1740), nicht mehr. Zur zweiten Hochzeit ihres Mannes 1841 in Mornshausen waren die Katzenbacher möglicherwiese vertreten. Auch sind Besuche beim Sohn Johannes denkbar, der ebenfalls 1748 heiratet.

Zißler, Johannes (Joes) (1731-1792) ⚭ 24.10.1748 Nassauer, Elisabeth (1731-1795)

Das Wirths-Gehöft im Jahr 2012

Anmerkungen

  • zu Johannes Zißler: Heiratseintrag „Johannes Sohn von Mornshausen
  • zu Elisabeth Nassauer: Heiratseintrag „Nassauer, Joh. Weigand Tochter von Friedensdorf

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. Richtig ist eigentlich die postalisch verwendete Hausnummer 11; bei der Straßen-Neuordnung wurde aus Versehen die alte Ortsstraßen-Nr. 27 verwendet. Eine Änderung wurde bisher trotz vieler Anträge behördlich nicht vollzogen.
  2. In Mornshausen wurde Hans Peter Zißler (1678-1742) auch unter den Vornamen Joh. Peter bei den Geburtseintragungen seiner ersten drei Kinder und beim Sterbeeintrag geführt; der Vorname Johannes (Hans) steht bei den Geburtseintragungen seiner weiteren Kinder, bei der Konfirmation 1689 in Mornhausen, sowie in den Steuerlisten.