Ahlhoobs in Schlierbach

Aus Genealogen im Hinterland
Zur Navigation springenZur Suche springen

Autor: Reimar Debus

Standort und Baugeschichte

Ahlhoobs Haus wurde in 1928 auf dem Flurstück „Em Ahle Hoob“ (Im Alten Hof) von Gustav Debus unter Mithilfe seines Schwiegervaters Ludwig Debus, der auch die Zeichnung angefertigt hatte, und weiterer Verwandte, erbaut. Es befindet sich unweit von Hennerfealds owe (Hinterfelds oben), Schlierbacher Str. 111, in dem Gustav am 31.01.1903 zur Welt kam.

Eingliederung

Das Haus Ahlhoobs wurde mit einer Hochzeit 1928 gegründet.

  • Hennefealds owe Gustav Debus (1903–1991) ⚭ 14.10.1928 Goarde Antonie Debus (1906–1974)

Die Elternhäuser waren:

Hennerfealds owe (Hennerfealds owe in Schlierbach):

  • Karl Debus (1866–1949) ⚭ 1892 Margarethe Rink (1865–1947) aus Koutse

Goarde (Goarde in Schlierbach):

  • Ludwig Debus (1881–1961) ⚭ 1904 Katharina Helene geb. Häuser (1882–1941) aus Ensches


Schlierbach feiert die Hochzeit zwischen owe Hennerfealds Gustav und Goarde Antonie

Bild der Hochzeitsgesellschaft 1928

Ich, der Erzähler Reimar Debus, bin der Sohn von Gustav und Antonie Debus und bin in Ahlhoobs aufgewachsen. Ich berichte, wen ich auf dem Hochzeitsbild meiner Eltern bestimmen kann:

Bildmitte stehend

Brautpaar

  • Gustav Debus (1903-1991), aus Hennerfealds owe
  • Toni Debus geb. Debus (1906-1974), aus Goarde

Vorne sitzend:

Eltern des Bräutigams, Hennerfealds owe, sitzen rechts:

  • Karl Debus I (1866-1949)
  • Margaretha Debus geb. Rink (1865-1947), aus Koutse

Eltern der Braut, Goarde, sitzen links:

  • Ludwig Debus (1881-1961)
  • Katharina Debus geb. Häuser (1882-1941), aus Ensches

Onkel des Bräutigams aus Koutse, ganz links

  • Ludwig Jacob Rink (1860-1929), sitzt links neben den Brauteltern, seine Frau 1./2. Reihe 16

Erste und zweite Reihe, von rechts:

  • 1.
  • 2. Katharina Pfeifer geb. Debus, aus Hennerfealds owe (1867-1960), Tante des Bräutigams, Peifesch Oma als Witwe in Hartenrod,
  • 3. Karl Debus aus Schreinesch (1874-1960), in Lisbeths, mit Frau
  • 5. Lisette Debus geb. Debus, aus Goarde (1888-1960), Tante der Braut,
  • 4. Karl Müller (1877-1948), Feaschdesch
  • 7. Otto Karl Rink (*1898), Wesse, mit Frau
  • 6. Anna Rink geb. Müller, aus Schnaresch (1897-1954)
  • 8. Karl Debus III (1894-1979), Schuster in Hennerfealds owe, Bruder des Bräutigams, mit Frau
  • 9. Karoline Debus geb. Debus, aus Feldes (1892-1982),
  • 10.
  • 11.
  • 12. Julie Debus, aus Hennerfealds owe (1896-1989), Diakonisse im Paulinenstift Wiesbaden, Schwester des Bräutigams,
  • 14. Karl Rink I, aus Koutse (1862-1947), in Wesse mit Frau
  • 13. Anna Katharina Rink geb. Rink, aus Wommelshausen Hütte (1870-1948),
  • 15. Joh. Jacob Debus, aus Hennerfealds owe (1859-1933), Dienstknecht bei Schmied Gustav Müller in Koutse, trägt seinen Dienstkittel, Onkel des Bräutigams
  • 16. Johannette Katharina Rink geb. Schneider, aus Wallenfels (1862-1949), ihr Mann Ludwig Jacob Rink (1860-1929), Koutse, sitzt links neben den Brauteltern,
  • 17. Theodor Debus II (1890-1954), Feldes, mit Frau
  • 19. Martha Debus geb. Rink, aus Henn vorderst (1899-1943),
  • 18. Emilie Müller geb. Debus, aus Hennerfealds owe (1892-1953, kam als Hoferbin nach Koutse), Schwester des Bräutigams, mit Mann
  • 20. Gustav Müller, aus Schnaresch (1889-1978), Schmied in Koutse,
  • 22. Karl Debus, aus Goarde (1884-1966), in Endbach später Herborn, Onkel der Braut, mit Frau
  • 21. Helene Debus geb. Georg, aus Breitscheid (1889-1971), mit Sohn Albert Debus (*1924),

Hintere Reihe, von rechts:

  • 1. Erich Müller, Mellesch mit Frau
  • 2. Erna Müller (*1903),
  • 3. Martha Debus, später Nickel, (1911-1980), Goarde, Cousine der Braut
  • 4.
  • 5.
  • 6.
  • 7.
  • 8. Erich Rink (Siegener Erich genannt), Sohn von Christian Rink aus Koutse (*1870), der ein Bruder von Ludwig Jacob Rink (1860-1929, siehe 16.) war,
  • 9. Emma Debus, später Trenk (1905-1957), Schwester des Bräutigams
  • 10. Karl Debus (1913-1968), Goarde, Bruder der Braut
  • 11. Anna Debus, später Debus (1909-1985), Goarde, Schwester der Braut
  • 12.


Außerdem müßte noch auf dem Bild sein, kann es aber nicht genau bestimmen:

  • Christian Rink, 1870 in Koutse geboren, der nach Siegen heiratete, bzw. seine Kinder Hedwig, Berta und Erich. Christian ist der Jüngste seiner Geschwister: Ludwig Jacob Rink (1860-1929) in Koutse, Carl Rink I (1862-1947) in Wesse und Margaretha Debus geb. Rink (1865-1947) in Hennerfealds owe, Mutter des Bräutigams, stammt aus Koutse.


Einige Personen konnten nicht identifiziert werden. Rätselhaft ist, warum der Großvater der Braut in Goarde, mein Urgroßvater, Ludwig Debus I (1854-1939) oo Anna Debus (1858-1893) aus Feldes, nicht auf dem Bild ist. Auch in allen Familien-Alben scheint er nicht aufzutauchen.

Debus in Aalhoobs

Gustav Debus (1903–1991)

Gustav Debus (1903–1991) aus Hennefealds owe ⚭ 14.10.1928 Antonie Debus (1906–1974) aus Goarde

Gustav arbeitete als Bergmann. Zeitweise betrieb man im Nebenerwerb Landwirtschaft. So hatten Ahlhoobs in der Kriegs- und Nachkriegszeit eine Kuh. Die zum Gespann erforderliche zweite Kuh entlieh man sich bei Goarde.

Ihre Kinder sind:

  • Günther Debus, geboren 1929. Er starb 2002. Sein Beruf war Bauingenieur. Er heiratete 1954 Mathilde geb. Achenbach, geboren 1931, aus Kranzes in Hartenrod.
  • Reimar Debus, geboren 1938. Industriekaufmann, übernahm das Haus.
  • Waltraud Debus, geboren am 18.03.1944, gestorben am 25.05.1944.

Reimar Debus (geb. 1938)

Reimar Debus (geb. 1938) ⚭ 1964 Ruth Marquaß, geb. 1935 in Lindengrund / Masuren Ostpreußen

Sie wohnen in Ahlhoobs-Haus, Schlierbacher Str. 94.